Aktuell

Allgemein

Live dabei per Stream

Die Heimspiele des SV Rödinghausen können ab sofort per Stream live mitverfolgt werden. Das ist vor allem für die Fans interessant, die es nicht so oft ins Häcker Wiehenstadion schaffen. Dank der 180 Grad-Kamera-Technologie ist man immer auf Ballhöhe.

Weiterlesen …

Verstärkung gesucht!

Der SV Rödinghausen sucht zum März 2018 einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin für die Buchhaltung. Die Stelle ist sowohl in Vollzeit, als auch in Teilzeit antretbar, jedoch mindestens für 30 Stunden pro Woche. 

Weiterlesen …

Spektakel am Wiehen

Heimspiele stehen in der bisherigen Saison beim SVR für reichlich Spektakel, spannende Spiele und tolle Tore. Im Häcker Wiehenstadion ist die Wiehenelf in der aktuellen Spielzeit bei einem Torverhältnis von 10:8 noch ungeschlagen. Zum Heimspiel am 23.09. gegen die U23 des 1. FC Köln gibt es nun eine besondere Ticketaktion.

Weiterlesen …

Spätes Tor bringt verdienten Sieg

Der SV Rödinghausen II hat den ersten Auswärtssieg der laufenden Saison in der Fußball-Westfalenliga gelandet. Beim Aufsteiger SpVg. Beckum setzte sich das Team von Trainer Sebastian Block spät, aber völlig verdient mit 2:1 (0:1) durch.

Weiterlesen …

Herren

Heimserie weiter ausbauen

»Endlich mal wieder Heimspiel« - nach nun 4 Auswärtsspielen in der Liga und im Pokal hat der SV Rödinghausen am Samstag wieder heimischen Publikum zum Aufeinandertreffen mit der U23 des 1. FC Köln im Rücken. Bisher ist die Elf von Coach Alfred Nijhuis im Häcker Wiehenstadion noch ungeschlagen, was auch am morgigen Samstag so bleiben soll.

Weiterlesen …

Frühes Gegentor entscheidet

Foto: Noah Wedel

Der SV Rödinghausen hat den Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Regionalliga vepasst. Das Team von Trainer Alfred Nijhuis verlor gestern Abend das Spitzenspiel beim KFC Uerdingen mit 0:1 (0:1), womit die Krefelder zumindest über Nacht die Spitzenposition übernahmen.

Weiterlesen …

Tabellenführung ist in Sicht

Das Grotenburg-Stadion in Krefeld ist einer dieser Orte, der die Herzen von Fußball-Nostalgikern höher schlagen lässt. Bis heute spürt man dort das Flair des "größten Fußballspiels aller Zeiten", wie das Magazin "11 Freunde" seinerzeit den 7:3-Sieg Bayer Uerdingens im Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger gegen den DDR-Vertreter Dynamo Dresden bezeichnete. Nach 0:2 im Hinspiel und 1:3-Rückstand zur Pause zog Uerdingen durch sechs Tore in Halbzeit zwei ins Halbfinale ein und traf dort auf Atletico Madrid. 1986 war das.

Weiterlesen …

Spätes Tor bringt verdienten Sieg

Der SV Rödinghausen II hat den ersten Auswärtssieg der laufenden Saison in der Fußball-Westfalenliga gelandet. Beim Aufsteiger SpVg. Beckum setzte sich das Team von Trainer Sebastian Block spät, aber völlig verdient mit 2:1 (0:1) durch.

Weiterlesen …

Nachwuchs

Junges Team will sich behaupten

Einen Großteil seiner Spieler kennt Florian Langer, Trainer der C-II-Junioren des SV Rödinghausen, noch aus der vergangenen Saison in der D-Junioren-Bezirksliga.

Weiterlesen …

Neuer Trainer für eine neue Mannschaft

Die vergangene Saison war für die D-Juniorenfußballer des SV Rödinghausen äußerst erfolgreich. Hinter dem VfL Theesen schloss der SVR-Nachwuchs die Bezirksliga, Staffel 2, als Tabellenzweiter ab und schaffte so die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaft.

Weiterlesen …

Auftakt hat es in sich

Noch tut sich Tim de Groot schwer mit einer Prognose für die kommende Spielzeit in der Fußball-Westfalenliga. "Wir wollen erst einmal den Ball flachhalten. Schließlich haben wir mit Borussia Dortmund II und dem VfL Bochum II ein hartes Auftaktprogramm", sagt der neue Trainer der B-Juniorenfußballer des SV Rödinghausen, der die Nachfolge von Georg Wittner antritt, welcher zum FC Preußen Espelkamp gewechselt ist.

Weiterlesen …

Junges Team mit viel Potenzial

Über ein gutes Namensgedächtnis muss Daniel Lichtsinn, Trainer der A-Junioren des SV Rödinghausen verfügen. Immerhin 29 Spieler gehören dem Kader für die kommende Saison in der A-Junioren- Westfalenliga an, darunter zahlreiche neue Gesichter, denn aus dem Aufgebot des Vorjahres sind nur ganze sieben Akteure übrig geblieben.

Weiterlesen …