U23 hat Hiltrup zu Gast

Sek erwartet enges Spiel.

Die Gäste aus Münster zählten vor der Saison zum Kreis der Mitfavoriten, blieben jedoch hinter den Erwartungen zurück. Mit 27 Zählern stehen sie aktuell jenseits von Gut und Böse im vorderen Mittelfeld der Tabelle.

SVR-Trainer Martin Sek rechnet „mit einem knappen, engen Spiel, in dem uns Hiltrup alles abverlangen wird. Wir haben schon im Hinspiel gesehen, dass der TuS eine sehr spielstarke und erfahrene Mannschaft hat.“ Seinerzeit siegte der SVR II durch ein Tor von Janis Büscher in der Nachspielzeit mit 2:1. „Aber es war eine vollkommen ausgeglichene Partie“, erinnert sich Sek. „Viel wird darauf ankommen, wer besser ins Spiel findet.“

Einen Blick auf die Tabelle richtet der SVR-Coach übrigens nicht. „Mit ist es wichtig, gute Spiele abzuliefern. Wenn wir am Ende unter den Top Fünf bleiben, ist alles gut“, sagt er. Personell hat sich die Lage bei den Gastgebern gegenüber dem 2:0 zuletzt in Maaslingen nicht groß verändert. Zwar stößt Nico Tesch wieder zum Kader, Sek muss aber weiter auf fünf verletzte Akteure verzichten.

(NW vom 09.03.19)