Jugend unterliegt Routine

U23 verliert gegen den TuS Hiltrup mit 1:2.

Der Spielausgang war passend zum Wetter – der SV Rödinghausen II verlor in der Fußball-Westfalenliga daheim bei äußerst schwierigen Wetterbedingungen gegen den TuS Hiltrup mit 1:2 (0:2).

Der Dauerregen in Rödinghausen sorgte dafür, dass sogar das Spiel auf Kunstrasen zu einer Herausforderung wurde. Der Gast aus Hiltrup kam mit den erschwerten Bedingungen zunächst besser zurecht und setzte die ersten Akzente. Während SVR-Torhüter Luca Beermann in der 3. Minute einen Schuss von Michael Fromme noch entschärfte, war er nur eine Minute später machtlos. Nach einer langen Hereingabe stimmte die Zuordnung in der Rödinghausener Hintermannschaft nicht und Janik Bohnen nutzte die unübersichtliche Situation zum 1:0-Führungstreffer für Hiltrup.

Der SVR II verzeichnete zwar in der Folgezeit mehr Ballbesitz, Torchancen blieben jedoch gegen den gut gestaffelten Gegner Mangelware. Der Gast hingegen blieb durch schnelle Konter gefährlich und erarbeitete sich mehrere Gelegenheiten, um die Führung auszubauen. So war das 2:0 des TuS durch Manuel Beyer, der einen weiteren Angriff aus kurzer Distanz vollendete, nicht unverdient (24.). Hiltrup zog sich nun weiter in die eigene Hälfte zurück und ließ bis zum Seitenwechsel nichts mehr anbrennen.

Nach dem Wechsel erhöhte Rödinghausen II das Tempo, scheiterte aber zunächst immer wieder an der gut organisierten Hintermannschaft der Gäste. Erst nach rund einer Stunde Spielzeit häuften sich die Chancen auf den Anschlusstreffer. Die beste Gelegenheit auf das 1:2 hatte Ilias Illig in der 62. Minute, doch sein Schuss aus kurzer Entfernung wurde im letzten Moment abgeblockt.

In der Schlussviertelstunde ließ beim Gastgeber langsam die Kraft nach, wodurch Hiltrup vermehrt gefährlich konterte und der endgültigen Entscheidung nah war, jedoch die Chancen auf das dritte Tor ungenutzt ließ. In den letzten Minuten warf Rödinghausen II alles nach vorne und verkürzte nach einem Foul an Vitaliy Kulpa per Strafstoß durch Bennett Heine in der 90. Minute noch einmal auf 1:2. Zum Ausgleich sollte es am Ende aber nicht mehr reichen.

SVR-Trainer Martin Sek äußerte sich im Anschluss an die Begegnung: „Wir haben heute verdient verloren. Hiltrup hat effektiv seine Chancen genutzt und das Spiel dann sehr routiniert zu Ende gespielt. Die erwachsenere Mannschaft hat gewonnen.“ Der SV Rödinghausen II ist durch die Niederlage auf Platz vier in der Tabelle zurückgefallen und ist am kommenden Wochenende spielfrei. Der TuS Hiltrup bleibt auf Rang sieben, ist aber bis auf drei Zähler an den SVR II herangekommen.

(NW vom 11.03.19)