Deutlicher Sieg in Theesen

U23 gewinnt mit 6:0.

3:0 beim VfB Fichte, 4:0 in Hiltrup und nun 6:0 beim VfL Theesen – der SV Rödinghausen II scheint sich in der Westfalenliga auf fremden Plätzen sehr wohlzufühlen. Die Gäste zeigten sich im ersten Durchgang gnadenlos effektiv und lagen durch zwei Treffer von Christian Schmidt nach einer halben Stunde schon mit 2:0 vorne.

„Wir waren gut vorbereitet, haben es Theesen sehr schwer gemacht und zum richtigen Zeitpunkt die Tore erzielt“, analysierte SVR-Trainer Björn Hollenberg. „Beim Stand von 2:0 hatten wir Glück, dass unser Torwart Luca Beermann überragend hält und so das 2:1 verhindert“, ergänzte Hollenberg. Einzig mit der Vorstellung seiner Elf in den letzten zehn Minuten vor der Pause war der Rödinghauser Trainer nicht einverstanden. „Da haben wir zu viele Bälle im Mittelfeld verloren, was wir angesichts der schnellen Theesener Stürmer vermeiden wollten“, so Hollenberg.

Dennoch gelangen den Gästen sogar in dieser Phase zwei weitere Tore durch René Heitkamp und Martin Aciz, was den Hausherren endgültig den Zahn zog. Auch nach dem Wechsel fiel den Theesenern nicht viel ein, stattdessen schraubten Aciz (72. ) und der eingewechselte Ramin Elahi (89.) das Ergebnis auf 6:0 hoch. „Die Qualität bei uns ist in jedem Fall da, sie muss nur abgerufen werden“, meinte Hollenberg, der sich von seiner Mannschaft ein wenig mehr Konstanz in ihren Leistungen wünscht.

(FuPa)