Eine Frage der Mentalität

VOLLER FOKUS AUF KÖLN II.

Der große Auftritt ist Geschichte. Nachdem sich der SV Rödinghausen am Dienstag beim 1:2 im DFB-Pokal gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München blendend verkauft hat, gilt es nun, sich wieder auf den fußballerischen Alltag zu konzentrieren. Und in diesem wartet am Samstag um 14 Uhr in der Regionalliga das Meisterschafts-Heimspiel gegen den 1. FC Köln II auf die Wiehenelf.

Auch SVR-Trainer Enrico Maaßen richtet den Blick nach vorne. „Wir haben gegen die Bayern jede Menge Werbung in eigener Sache machen können. Aber jetzt haben wir den Abschluss der Hinrunde vor Augen. Da gibt es noch zwei Spiele, und wenn wir die gewinnen, wäre es mit dann erreichten 30 Punkten die erfolgreichste Hinrunde, die der SV Rödinghausen bislang in der Regionalliga gespielt hat“, gibt der Coach die nächste Zielsetzung vor. Und dies bedeutet: Gegen den Vorletzten aus Köln muss der Tabellenfünfte die drei Punkte am Platz behalten.

Dabei rechnet Maaßen in keinster Weise mit einer einfachen Partie. „Nicht, weil wir einmal mehr unter der Woche gespielt haben. Von der Regeneration her ist der Zeitraum von Dienstag bis Samstag in Ordnung. Aber wir brauchen wieder eine hohe Intensität auf dem Platz, und zwar im Kopf und in den Beinen. Gerade im Kopf wird es darauf ankommen, den Hebel wieder umzulegen und hochkonzentriert zu sein. Dass so etwas gelingt, ist auch Teil einer Entwicklung, und wir können zeigen, wie weit wir da sind.“ Die Kölner Reserve hat in der Liga bislang erst eines von 15 Meisterschaftsspielen gewinnen können.

Das gelang aber ausgerechnet beim letzten Auswärtsauftritt in Wiedenbrück mit einem deutlichen 3:0. Überhaupt tun sich die „Geißböcke“ auf gegnerischen Plätzen scheinbar leichter, denn hier holten sie sieben ihrer bisherigen neun Punkte. Unter anderem gelangen Achtungserfolge beim jeweiligen 1:1-Unentschieden in Verl und bei Borussia Mönchengladbach II. „Wir müssen einfach gallig sein und das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Ich will sehen, dass die Mannschaft zeigt, dass sie gewinnen will“, fordert Maaßen Mentalität ein.

Dabei steht ihm der gleiche Kader wie am Dienstag zur Verfügung. Auch Außenstürmer Kelvin Lunga, der gegen München in der zweiten Hälfte scheinbar etwas angeschlagen ausgewechselt wurde, ist fit und kann spielen.

(NW vom 02.11.18)

INFOS:

Austragungsort: Häcker Wiehenstadion, Auf der Drift 36, 32289 Rödinghausen
Anstoß: 03. November 2018, 14:00 Uhr
Einlass: 12:30 Uhr

TAGESKASSE:

Die Tageskasse ist ab 12:30 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:
- Normal: 13,00 €
- Ermäßigt: 9,00 €
- Kinder: 2,00 €

GÄSTEINFO:

Der Gästeblock zum Spiel gegen Köln ist nicht geöffnet. Den Gästefans steht Block F auf der Haupttribüne zur Verfügung. Der Zugang erfolgt über den Gästeeingang auf der Gegengeraden.

Der PKW-Parkplatz P2 für die Gäste befindet sich hinter der 3-fach Sporthalle der Gesamtschule Rödinghausen und ist über die Straße »An der Stertwelle« zu erreichen. Die Heimfans werden gebeten, nicht über die Straße »An der Stertwelle« anzureisen. Zum Spiel gegen Köln steht der Parkplatz P2 ausschließlich den Gästefans zur Verfügung.