SVR rutscht nach 0:3 ans Tabellenende

U19 verliert in Düsseldorf.

Die A-Junioren-Fußballer des SV Rödinghausen haben in der Bundesliga mit dem 0:3 (0:1) bei Fortuna Düsseldorf ihre vierte Niederlage in Folge kassiert und sind somit ans Tabellenende abgerutscht.

SVR-Trainer Daniel Lichtsinn war mit der Einstellung seiner Spieler aber dennoch zufrieden. „Wir haben hinten diszipliniert gespielt und sehr gut gekämpft“, bilanzierte Lichtsinn. „Das war in jedem Fall eine klare Steigerung gegenüber dem Duisburg-Spiel in der Vorwoche. Leider sind die ersten beiden Treffer zu sehr ungünstigen Zeitpunkten gefallen, einmal kurz vor und einmal kurz nach der Pause. Beim ersten Tor verteidigen wir den zweiten Ball nicht gut, beim zweiten Treffer schalten wir in der Rückwärtsbewegung nicht schnell genug um.“

Nach dem Rückstand kamen auch die Rödinghauser zu guten Chancen, doch sowohl ein Schuss aus 18 Metern von Dogukan Demiray in der 67. Minute, als auch ein Kopfball von Jan Marten Rittmann wenige Minuten später gingen jeweils knapp über das Düsseldorfer Tor. So kamen die Fortunen kurz vor dem Ende im Anschluss an einen Freistoß sogar noch zum 3:0.

Am kommenden Samstag geht es für die Rödinghauser zu RW Oberhausen. „Das ist ein Schlüsselspiel für uns, da sollten wir punkten, um nicht den Anschluss zu verlieren“, blickt Lichtsinn voraus.

(NW vom 12.11.18)