Rödinghausen verliert erneut

U19 unterliegt Oberhausen.

Die Chancen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga West sind für die A-Junioren des SV Rödinghausen wohl nur noch theoretischer Natur. Gegen RW Oberhausen unterlagen die Rödinghauser 1:3 (1:3) und verpassten es erneut, Boden gutzumachen.

„Für uns war das ein Endspiel, das wir leider verloren haben. Unsere Chancen sind dadurch extrem gesunken“, sagte Trainer Daniel Lichtsinn. Bei böigem Wind hatten die Gastgeber auf dem Kunstrasen am Häcker Wiehenstadion große Probleme, in die Partie zu finden. Zwar glich Ramin Elahi nach Vorarbeit von Kilian Tschöpe die frühe Gästeführung nach 15 Minuten aus, RWO antwortete bis zur Pause aber mit zwei weiteren Toren. „Oberhausen hatte die bessere Zweikampfführung und die Tore buchstäblich erzwungen“, analysierte Lichtsinn.

SV Rödinghausen: Petschulat; Günther, Burkhardt (76. Landwehrmeyer), Rittmann, Katenbrink (52. Yugar Koelle), Demiray (85. Best), Berisha (61. Ribeiro), Tschöpe, Elahi, Wanner, Wutzke.

Tore: 0:1 (5.) Gereke, 1:1 (15.) Elahi, 1:2 (27.) Sengün, 1:3 (41.) Gurk.

(NW vom 18.03.19)