U17 unterliegt Dortmund

SVR verliert 1:3 gegen die U16 von Borussia Dortmund.

Die U17 des SVR startete verhalten in die Partie, wollte so dem BVB mehr Spielanteile bieten und in der eigenen Hälfte aggressiver agieren. Am Ende brachte diese Taktik jedoch nicht den gewünschten Erfolg.

In der 19. Spielminute zappelte die Kugel zum ersten Mal im Rödinghauser Netz. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel erzielte der Gast aus Dortmund das 0:1. Nach einer guten halben Stunde erhöhten die Dortmunder auf 0:2. Der SVR wurde auf der linken Seite überlaufen, wodurch der Rückraum der Grün-Weiß-Schwarzen komplett leer war und ein BVB-Spieler diesen Platz eiskalt ausnutzte.

Nach der Pause musste der SVR-Keeper in der 55. Minute erneut hinter sich packen, denn nach einem Umstellungsfehler kassierte das Team vom Wiehen nach einer Kontersituation das 0:3. Die letzten 20 Minuten gehörten dann dem SVR, der noch einmal alles in die Waagschale warf und den BVB unter Druck setzen konnte. In der 71. Minute jubelten dann auch die Wiehenkicker, denn Jason Tuleweit erzielte den Anschlusstreffer für die Hausherren. Kurz vor dem Abpfiff hätte der BVB noch auf 1:4 erhöhen können, doch SVR-Torwart Finn-Luis Patzek parierte stark.

»Uns hat heute erneut die Überzeugung gefehlt und so müssen wir die zweite Niederlage in Folge einstecken. Wir wollen den Kopf aber nicht in den Sand stecken, sondern weiter Gas geben und versuchen im nächsten Spiel gegen den Hombrucher SV die 3 Punkte zu holen«, resümierte Lennart Horn nach der Partie.

Tore: 0:1 (19.), 0:2 (31.), 0:3 (55.), 1:3 Jason Tuleweit (71.).

(LMS)