Rückrundenauftakt der U17

SVR unterliegt dem SV Lippstadt mit 2:3.

Die Vorbereitung verlief für das Team von Lennart Horn sehr positiv, sodass man mit breiter Brust und Hoffnung auf einen erfolgreichen Start ins letzte Hinrundenspiel ging. Zum Ende hin fehlte dem SVR aber erneut das nötige Glück, um als Sieger vom Feld zu gehen.

Die ersten Minuten liefen für den SVR nicht gerade berauschend, denn nach nicht mal einer gespielten Minute mussten die Wiehenkicker einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen. Nach einem Fehler vom SVR schoss Nils Eßmann die Kugel ins Gehäuse der Rödinghauser. Daraufhin wirkten die Wiehenkicker unsicher und handelten sich so viele Fehlpässe im Spielaufbau ein.

In der 20. Spielminute bauten die Gäste aus Lippstadt die Führung aus. Kevin Mehlhorn traf mit einem Distanzschuss aus ca. 20 Metern direkt ins Tor. Auch der SVR gab nun ein Lebenszeichen von sich und konnte sich zwei Chancen erspielen, in denen aber der letzte Zug zum Tor fehlte und die Kugel beide Male knapp das gegnerischen Gehäuse verfehlte. Die Gäste aus Lippstadt hatten das Spiel unter Kontrolle und ließen den SVR kaum am Spiel teilhaben. 

Die zweite Hälfte sollte dann aber dem SVR gehören. Nach dem Pausentee kamen die Hausherren mit viel Präsenz aus der Kabine und wollten sich nochmal von der besten Seite zeigen. Torabschlüsse waren auf Seiten des SVR jedoch weiterhin Mangelware. Erst in der 65. Spielminute hatten die Wiehenkicker Grund zur Freude, denn eine Flanke aus dem 16er landete bei Felix Reddehase. Dieser brauchte nur noch einzuschieben und konnte somit das zwischenzeitliche 1:2 erzielen. Die Lippstädter wirkten schockiert und mussten sich erst einmal wieder sammeln, doch nur 6 Minuten vor Abpfiff schlugen die Schwarz-Roten nochmal zu. Gabriel Suarez zimmerte einen Schuss aus 16 Metern an die Unterkante der Latte und der Ball sprang so über die Torlinie.

In der 80. Spielminute entschied der Unparteiische auf Handelfmeter, welchen Florent Berisha sicher vom Punkt zum 2:3-Endstand verwandelte. Kurze Zeit später war der SVR erneut am Drücker, denn Jarne Bühlmann passte auf Alessio Fiorentino, der aber einen Schritt zu spät kam und es verpasste auf 3:3 auszugleichen.

»Wir müssen weiter daran arbeiten, dass wir über die gesamte Spielzeit alles geben. Die erste Hälfte war nicht gut von uns und so müssen wir mit frühen Gegentoren leben. Die zweite Hälfte war dann besser, da müssen wir versuchen im nächsten Spiel anzuknüpfen und dann unbedingt versuchen wieder zu punkten. Trotz der negativen Serie momentan, ist die Moral immer positiv«, so U17-Coach Lennart Horn nach der Partie.

Tore: 0:1 Nils Eßmann (1.), 0:2 Kevin Mehlhorn (20.), 1:2 Felix Reddehase (65.), 1:3 Gabriel Suarez (74.), 2:3 Florent Berisha (80.)

(LMS)