Keine Punkte für die U17

SVR unterliegt mit 0:3 dem SC Verl.

Die Partie war zu beginn defensiv geprägt, sodass sich beiden Seiten keine nennenswerten Chancen erspielen konnten. Der SVR zeigte gute Ansätze, musste aber am Ende mit leeren Händen das Feld verlassen.

In der ersten Hälfte konnten sich die Wiehenkicker eine einzige gute Möglichkeit erspielen, die aber nicht den Weg ins Tor fand. Das Spielgeschehen gegen den Tabellenführer spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab und von beiden Teams fehlte der Druck nach vorne. In der 38. Spielminute gab es einen Freistoß für die Gäste, doch der SVR kam eine Sekunde zu spät und Phil Machwitz traf zur 0:1-Führung. Dies war dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit war der SC Verl weiter am Drücker und ließ wenig anbrennen. Vom SVR fehlte weiterhin die Durchschlagskraft, um sich mit Toren belohnen zu können. In der 60. Spielminute kam es zu einer strittigen Szene im Strafraum, in der es einen Handelfmeter für den SVR geben hätte müssen. Der Schiedsrichter jedoch ließ weiter spielen. Nur 3 Minuten vor Schluss gingen die Gäste durch Lukas Pross erneut in Führung. Nach einem Einwurf stand Pross im 16er genau richtig und schob zum 0:2 ein. Mit dem Schlusspfiff setzte Aleksander Simonovic noch einen oben drauf und netzte nach einem Konter zum 0:3-Endstand ein.

»Das Ergebnis geht am Ende viel zu hoch aus. Ein Unentschieden wäre völlig in Ordnung gewesen und einen Punkt hätten wir verdient gehabt. Wir müssen weiter sehr hart arbeiten und uns dann auch mal wieder mit 3 Punkten belohnen«, resümierte Lennart Horn nach der Partie.

Tore: 0:1 Phil Machwitz (38.), 0:2 Lukas Pross (77.), 0:3 Aleksander Simonovic (80.).

(LMS)