Verrücktes 5:5 Unentschieden in Theesen

U15 führte, lag hinten, glich aus, führte und teilt sich doch die Punkte.

Für den neutralen Zuschauer war das Aufeinandertreffen in der Westfalenliga der C-Junioren zwischen dem VfL Theesen und dem SV Rödinghausen ein wahres Spektakel. Bei den Trainern beider Mannschaften dürfte es eher zu Verwunderung und Herzproblemen geführt haben.

Der SVR kam besser ins Spiel und ging durch Rouven Hoffmann früh in Führung (6.). Dem Treffer war ein gelungenes Gegenpressing im Mittelfeld vorausgegangen. Die Führung war verdient, die Rödinghauser taten mehr für das Spiel und gewannen mehr Zweikämpfe. Mit der ersten, echten Torchance glichen die Gastgeber aber prompt aus (22.), um nur wenige Augenblicke später erneut in Rückstand zu geraten. Anton Kubrak trifft nach einer Ecke für den SVR (24.).

Die Wiehenelf verlor nach dem zweiten Treffer überraschend den Faden. Der VfL wusste die Schwäche zu nutzen und drehte innerhalb weniger Minuten das Spiel (26. und 30.). Mit dem Rückstand ging es in die Pause. Kurz nach Wiederanpfiff machte Theesen da weiter, wo sie zuvor aufgehörten hatten und erhöhten auf 4:2 (38.). Der SVR schien das Spiel bereits abgehakt zu haben. Noel Albrecht aber bewies Durchsetzungsvermögen und verkürzte in der 50. Minute den Spielstand. Wenig später dann erneut ein starker Ballgewinn im Aufbau der Gastgeber und Jeremy Ziemann setzte den Spielstand wieder auf null und trifft zum 4:4 (58.).

Das Rödinghauser Spiel fand seinen Höhepunkt in der 64. Spielminute, als Tan Cömertpay zum 5:4 trifft. Leider sollte aber auch das nicht reichen und eine Standardsituation in der Nachspielzeit fand durch einen Abpraller zum fünften Mal den Weg in das Tor von Ben Möller. Nach aufregenden 70 Minuten teilten sich so der VfL Theesen und der SV Rödinghausen die Punkte.

(FO)