U11 siegt mit 1:8

Auswärtssieg gegen die JSG Hücker-Aschen/Dreyen.

Die torreichen Erfolge der U11 des SVR aus den letzten Spielen hatten die JSG Hücker-Aschen/Dreyen I offenbar vorgewarnt, so dass die Gastgeber mit viel Laufbereitschaft und Engagement gegen die U11 vom Wiehen starteten. Die Folge war eine knappe 1:2 Führung für den SVR zur Halbzeit. In der 2. Hälfte ließen dann mehr und mehr die Kräfte der Hausherren nach, was die Nachwuchskicker des SVR zu einem im Endeffekt ungefährdeten 1:8 Auswärtssieg nutzten.

Die U11 merkte früh, dass sich die Hausherren aus Hücker-Aschen/Dreyen in diesem Spiel einiges vorgenommen hatten – denn von Beginn an zeigten sie eine hohe Lauf- und Kampfbereitschaft. Dies bekam Dean E. bereits nach ein paar Minuten direkt zu spüren und musste nach einem Zweikampf vorrübergehend ausgewechselt werden. Für ihn kam Sebastian U. ins Spiel.

Damit bewies Trainer Marcel K. ein glückliches Händchen. Denn in der 14. Spielminute vollendete Sebastian U. einen punktgenauen Eckball per Kopf zum 0:1 Führungstreffer für den SVR. Die JSG Hücker-Aschen/Dreyen I belohnte jedoch nur wenige Minuten später ihr Engagement zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleichstreffer in der 18. Spielminute, ehe Sebastian U. die Führung der Kesting-Truppe zum 1:2 (21. Minute) wieder herstellte - was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Durch die kraftintensive erste Hälfte ließen in Spielhälfte zwei die Kräfte der Hausherren merklich nach wodurch sich der SVR immer mehr Torchancen erspielen konnte. So konnte sich Dean E. bereits wenige Minuten nach Wiederanpfiff geschickt auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und hatte vor dem gegnerischen Tor noch genügend Kraft um den Ball überlegt ins untere lange Eck zum 1:3 (27. Minute) zu schieben, ehe Giulio G. in der 34. Minute die Führung für die Kicker vom Wiehen auf 1:4 und abermals Dean E. in der 36. Minute auf 1:5 ausbauten.

In dieser Phase des Spiels gelang dem SVR fast alles – beispielsweise zeigte Oskar S. in der 38. Spielminute ein tolles Solo auf der rechten Seite und krönte es in dem er aus spitzem Winkel den Ball noch im Tor unterbrachte. Knapp 10 Minuten später setzte sich dann Malte N. wiederrum auf der linken Seite geschickt gegen 3 Spieler von Hücker-Aschen/Dreyen durch und schloss diese Aktion mit einem Schuss ins lange Eck in der 46. Spielminute ab, ehe dann Giulio G. in der 49. Spielminute nach Zuspiel von Malte N. den Schlusspunkt zum verdienten 1:8 Endergebnis unter diese Partie setzte.

»Hücker-Aschen/Dreyen hat vor allem in der ersten Halbzeit durch ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft sehr gut gegengehalten und viele Passwege meiner Mannschaft zugestellt, wodurch wir nicht wie gewohnt kombinieren konnten und mit einer knappen 1:2 Führung in die Pause gegangen sind. Der kraftintensive Spielweise der ersten Hälfte mussten die Hausherren dann in der zweiten Hälfte jedoch Tribut zollen, wodurch wir mehr Räume zum Kombinieren bekommen haben und folglich immer besser ins Spiel gekommen sind. Dies war dann der Schlüssel zum letztendlich ungefährdeten 1:8 Sieg für uns.«, resümierte Marcel Kesting zufrieden nach dem Spiel.

Tore: 0:1 Sebastian Uzana (14.), 1:1 Ausgleich Hücker-Aschen / Dreyen I (18.), 1:2 Sebastian Uzana (21.), 1:3 Dean Jason Engel (27.), 1:4 Giulio Giamblanco (34.), 1:5 Dean Jason Engel (36.), 1:6 Oskar Strunk (38.), 1:7 Malte Nabering (46.), 1:8 Giulio Giamblanco (49.).