SVR überzeugt im letzten Test

SVR gewinnt 2:0 beim Nord-Spitzenteam VfL Wolfsburg II.

Der SV Rödinghausen geht gut gerüstet in die verbleibenden Partien der Rückrunde in der Fußball-Regionalliga West. Im letzten Testspiel, bevor es am kommenden Samstag bei Borussia Mönchengladbach II wieder ins Meisterschaftsrennen geht, gewann das Team von Trainer Enrico Maaßen mit 2:0 (0:0) beim VfL Wolfsburg II, der die Tabelle der Regionalliga Nord aktuell ziemlich souverän anführt.

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe gegen einen richtig guten Gegner, in dem wir das Momentum auf unserer Seite hatten. Vor allem haben wir eine sehr gute zweite Halbzeit gespielt und deshalb auch verdient gewonnen“, bilanzierte Maaßen.

Im ersten Durchgang hatte Rödinghausen einige Zeit gebraucht um sich zu finden, was sicher auch damit zu tun hatte, dass zuletzt immer wieder Spiele des Teams witterungsbedingt abgesagt oder umgelegt worden waren. Auch war es in der Vorbereitung die erste Testpartie wieder auf Natur- statt auf Kunstrasen. „Aber das betrifft andere Mannschaften im Winter auch. Nach hinten heraus haben wir es dann wirklich auch gut gemacht. Wir haben gut gestanden und wenig zugelassen. Und auch im Spiel mit dem Ball sind wir immer dominanter geworden“, sagte Maaßen.

Die Tore für sein Team fielen kurz nach dem Seitenwechsel. Zunächst traf Azur Velagic per Strafstoß in der 48. Minute. Drei Minuten später war Winter-Neuzugang Lars Lokotsch zum 2:0 erfolgreich.

SV Rödinghausen: Heimann; von Piechowski, Flottmann, Wolff, Langer (75. Schlottke), Velagic (75. Engel), F. Kunze (75. Mickels), Pfanne, Dacaj (46. L. Kunze), Serra (46. Lokotsch), Engelmann (75. Lunga). 

(NW vom 11.02.19)