Zurück in die Erfolgsspur

SVR will beim Aufsteiger aus Haltern wieder punkten.

Last-Minute K.O. vergangene Woche in Aachen und nun steht eine knifflige Aufgabe beim starken Aufsteiger, dem TuS Haltern am See, an. Kein leichtes Unterfangen für den SVR, der morgen gegen Haltern unbedingt wieder etwas Zählbares mit an den Wiehen bringen will.

Diese Mission findet jedoch definitiv ohne Franz Pfanne (Schultereckgelenksprengung) und Julian Wolff (Bandscheibenvorfall) statt. Damit fallen zwei Leistungsträger längerfristig aus, doch Enrico Maaßen verweist auf die Breite und zugleich gute Qualität seines Kaders. »Es wird spannend, wie wir diese Ausfälle kompensieren können, aber wir sind positiv, denn wir haben einen guten Kader und jetzt bekommen andere Jungs die Chance, die schon mit den Hufen scharren.«

Der Gastgeber steht nach sieben absolvierten Spielen auf einen soliden siebten Tabellenplatz, welcher keineswegs als Zufall zu titulieren ist. »Haltern ist eine physisch starke Truppe und zudem sehr gut im Umschaltspiel. Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, denn sie haben uns das Leben schon im letztjährigen Pokalspiel maximal schwer gemacht.« Allerdings konnte man sich letztlich im Pokal gegen Haltern durchsetzen. So soll es auch morgen gelingen. »Wir wollen wieder zurück in die Erfolgsspur. Das merkt man den Jungs auch an. Dementsprechend haben wir sehr konzentriert gearbeitet und hoffen das Spiel erfolgreich zu gestalten. Wir schmeißen alles in die Waagschale«, sagt Maaßen.

(MH)

INFO:

Austragungsort: Rasenplatz, SA Haltern, Stausee 1, 45721 Haltern am See.
Anstoß: 14. September 2019, 14:00 Uhr

Stauseekampfbahn

Informationen zur Anfahrt sowie zu den Eintrittspreisen finden Sie auf der Internetseite des TuS Haltern:
> tus-haltern.de