U17 lässt Punkte liegen

SVR verliert mit 1:3 gegen Bochum.

Die Wiehenkicker starteten gut in die Partie und gingen auch verdient in Führung. Nach 40 Minuten schaltete der SVR jedoch einen Gang runter und musste nach Abpfiff mit leeren Händen das Feld verlassen.

In der ersten Hälfte zeigte sich die Horn-Elf sehr präsent im Zweikampfverhalten, agierte diszipliniert und bereitete den Gästen aus Bochum Probleme. Nach nur 25 Minuten belohnte sich der SVR mit einem Tor, nachdem Ioannis Tastsoglou das Spielgerät von der linken Seite auf den im Zentrum wartenden Anderson Recoba spielte, dieser aus ca. 20 Metern abzog und zur 1:0-Führung traf.

Kurz nach Wiederanpfiff kassierten die Wiehenkicker durch einen Freistoß, dem ein taktisches Foul vorausgegangen war, den Ausgleichstreffer. Maximilian Morgner schob zum zwischenzeitlichen 1:1 ein. Nur 10 Zeigerumdrehungen später geriet der SVR in Rückstand. Nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung kamen die Wiehenkicker einen Schritt zu spät und Maurice Bank traf zur 1:2-Führung. Die Hausherren gaben jedoch nicht auf und konnten sich noch zwei Chancen erspielen, die aber nicht in Tore umgewandelt werden konnten.

Den Schlusspunkt setzten die Gäste in der 63. Minute als Maximilian Morgner erneut in die Maschen des SVR-Gehäuse traf und zum 3:1 einnetzte. Mit einem Distanzschuss wurden die Bochumer dann noch einmal gefährlich, die Kugel traf aber nur das Aluminium.

»Wir haben heute die 6. Niederlage kassiert. Meine Jungs sind verdient in Führung gegangen, haben aber nach 40 Minuten die Köpfe ausgeschaltet. Ich denke wir haben erneut gesehen was wir möglich machen können. Trotzdem nehmen wir die positiven Dinge mit und versuchen im letzten Pflichtspiel vor der Winterpause den Bock umzustoßen und uns mit 3 Punkten zu belohnen«, so Lennart Horn nach der Partie.

Tore: 1:0 Anderson Recoba (25.), 1:1 Maximilian Morgner (42.), 1:2 Maurice Bank (51.), 1:3 Maximilian Morgner (63.)

(LMS)