U17 holt ersten Dreier

B-Junioren belohnen sich mit einem 3:1 Auswärtssieg in Theesen.

Die Elf von Trainer Florian Langer konnte ihre bisherigen eigentlich guten Leistungen in der Liga nun endlich mit einem Dreier belohnen. Gegen den VfL Theesen gewann man auf einem sehr nassen und tiefen Platz mit 3:1 und verlässt so den letzten Tabellenplatz der Landesliga.

Die Wiehenelf kam gut ins Spiel, dominierte die Partie mit Ballbesitz und setzte erste Nadelstiche, die aber erst einmal ohne Torerflog blieben. Die Führung für Rödinghausen fiel in der 27. Minute. Julian Czaja rückte ins Mittelfeld auf und initiierte den Angriff, ein Doppelpass in die Spitze und der Innenverteidiger schloss selbst zur Pausenführung ab (27.).

Nach der Halbzeitpause kam der SVR etwas müde aus der Kabine und musste so wenige Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleich hinnehmen. Ein langer Ball in die Spitze, eine exzellente Ballbehandlung und ein sicherer Abschluss bescherten dem VfL den Ausgleich (48.). Der Gegentreffer war in der Situation für den SVR unglücklich, aber weckte die Spieler wieder auf. In der Folge war es Johann Bischoff mit einem starken Dribbling bis an den gegnerischen Strafraumrand, der noch nur durch ein Foulspiel zu stoppen war. Den fälligen Freistoß versenkte Jannik Kienker direkt im Tor (52.)

Die Gastgeber drängten auf den Ausgleich und öffneten Räume, die dem Spiel der Rödinghauser Möglichkeiten für Kombinationen gaben. Das 3:1 fiel aber nach einem Standard: Die Ecke schlug Mattis Rolfing an den ersten Pfosten, wo der Klärungsversuch zu einem unfreiwilligen Doppelpass mit dem Eckengeber wurde. Rohlfing ließ zwei Gegenspieler stehen, ging aufs Tor zu und vollendete souverän (55.). Die verbleibenden 25 Minuten spielte die Wiehenelf schnörkellos herunter, ohne noch allzu viele Abschlüsse zuzulassen.

Cheftrainer Florian Langer äußerte nach dem Spiel: »Wir haben heute eine geschlossene Mannschaftsleitung gezeigt, in der jeder für jeden einstand. Umso schöner ist es, wenn diese Moral und Einsatz am Ende noch belohnt wird. Der Platz hat unser Spiel sehr erschwert, deshalb war diese Disziplin in der Mannschaft für den Sieg so wichtig.«

(FO)