U12 ist Kreismeister

SVR holt 3:0 Sieg gegen Exter.

Die Hausherren brauchten ein paar Minuten um in die Partie zu finden, zeigten aber schnell, dass es heute um mehr ging als drei Punkte. Der SVR erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten, wovon am Ende drei in Tore umgemünzt werden konnten.

Die ersten Minuten der Partie gestaltete die Spahnelf etwas nervös, aber voll motiviert. Es dauerte knapp 10 Minuten bis der SVR eine nennenswerte Chance auf dem Fuß hatte, die aber nur das Aluminium traf. Torjäger Enrico Tissen scheiterte zunächst nach einem Schuss von der linken Seite, anschließend schoss Jannis Vogel nach einer kurz ausgeführten Ecke das Spielgerät ans Aluminium. Die Wiehenkicker machten nun deutlich mehr Druck und ließen die Gäste aus Exter nicht aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Daraus folgte ein Doppelschlag auf Seiten der Grün-Weiß-Schwarzen.

In der 21. Spielminute brachte Jannis Vogel sein Team mit 1:0 in Führung, ehe Leon Kolesnik nur 3 Minuten später mit einem Traumtor aus ca. 25 Metern das Ergebnis auf 2:0 in die Höhe schraubte. Noch vor dem Halbzeitpfiff hätte Jannis Vogel auf 3:0 erhöhen können, das Leder ging jedoch zwei Mal knapp am Gästetor vorbei. Auch in der zweiten Hälfte der Partie agierte der SVR hellwach und war sofort da.

Nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Jannis Vogel seinen zweiten Treffer in diesem Spiel und machte somit die Meisterschaft perfekt. Nachdem er den Gästekeeper eiskalt stehen ließ, netzte er in der 34. Spielminute zum 3:0 ein. Der SVR spielte die Zeit gekonnt runter und blieb dabei weiterhin gefährlich. David Hafner hatte das 4:0 auf dem Fuß, doch der Torhüter der Gäste blieb im Eins-gegen-Eins der Sieger. Dann folgte der ersehnte Schlusspfiff und den Wiehenkickern war die Freude ins Gesicht geschrieben.

»Wir haben bis jetzt eine tolle Saison gespielt und meine Jungs haben sich toll entwickelt. Kurz vor dem Saisonende sind wir immer noch ungeschlagen, weshalb sich die Jungs die Meisterschaft mehr als verdient haben. Nun wollen wir es auch schaffen, bis zum Schluss ungeschlagen zu bleiben«, freute sich SVR-Trainer Jan-Luca Spahn nach der Partie.

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft, Jungs!

Tore: 1:0 Jannis Vogel (21.), 2:0 Leon Kolensnik (24.), 3:0 Jannis Vogel (34.). 

LMS