SVR unterliegt Viktoria Köln

2:0 NIEDERLAGE GEGEN DEN TABELLENFÜHRER.

Der SVR kommt ohne Punkte zurück aus der Domstadt. Gegen Viktoria Köln verlor die Mannschaft von Enrico Maaßen ihr Auswärtsspiel am 8. Spieltag mit 2:0. Die Tore für die Gastgeber, die durch den Heimsieg die Tabellenführung übernommen haben, erzielten Kreyer und Holzweiler in der ersten Halbzeit.

Viktoria Köln war zu Beginn die aktivere Mannschaft und hatte in den ersten Minuten mehr Drang zum Tor als die Wiehenelf. Das 1:0 erzielte Kreyer in der 15. Spielminute, nachdem er durch einen Pass in den Lauf von Felix Backszat frei vor dem Tor von Niclas Heimann auftauchte, diesen umkurvte und zum 1:0 einschob. Nach dem Gegentor kam der SVR besser in die Partie und auch zu zwei Großchancen. Zunächst kam Franz Pfanne in der 34. Minute nach einem Freistoß aus der Distanz zu einem gefährlichen Kopfball und nur kurze Zeit später prüfte Ihsan Kalkan den Keeper der Viktoria mit einem Schuss aus acht Metern.

Beide Situationen entschärfte Sebastian Patzler jedoch stark. Kurz vor der Pause konnte Viktoria dann auf 2:0 erhöhen. Nach einer Flanke von der rechten Seite legte Backszat auf Holzweiler ab, der aus kurzer Distanz den zweiten Treffer für die Gastgeber erzielte (42.).

Nach der Pause entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, jedoch mit wenigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die größte Chance auf den Anschlusstreffer hatte Mickels kurz vor Schluss, als er aus kurzer Distanz vergab (82.). »Wir waren gerade in den ersten Minuten nicht präsent genug und haben uns durch vermeidbare Fehler selbst geschwächt. Durch die schwache Anfangsphase haben wir die Partie aus der Hand gegeben und die vermeidbaren Gegentore waren dann die Folge dessen. Wir müssen auch unsere hochkarätigen Chancen besser nutzen, davon hatten wir nicht weniger als Viktoria Köln«, so Enrico Maaßen nach der Partie.

»Trotz der Niederlage müssen wir den Kopf oben behalten, unsere Fehler klar analysieren und konzentriert arbeiten, um in der nächsten Woche gegen Wattenscheid wieder zurück in die Spur zu kommen«, ergänzt der SVR-Coach.

(MM)

DIE SPIELDATEN

SV Rödinghausen: Heimann – Flottmann, Kalkan, Velagic, F. Kunze, Dacaj (46. Engelmann), Meyer (74. Schlottke), Lunga (59. Mickels), Knystock, Engel, Pfanne.

Viktoria Köln: Patzler – Backszat, Reiche, Derflinger (79. Golley), Holzweiler (87. Lang), Kreyer (83. Bunjaku), Koronkiewicz, Baumgärtel, Wimmer, Saghiri, Willers. .

Tore: 1:0 Kreyer (15.), 2:0 Holzweiler (42.).

Schiedsrichter: Robin Delfs, assistiert von Dalibor Guzijan und Marco Lechtenberg.

Zuschauer: 869

Foto: Noah Wedel