SVR steht im Viertelfinale

5:6 Auswärtssieg nach Elfmeterschießen.

Der SV Rödinghausen kann weiterhin auf die Titelverteidigung im Westfalenpokal hoffen, am Dienstagabend siegte die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen beim Liga-Konkurrenten TuS Haltern 6:5 nach Elfmeterschießen. Den Führungstreffer von Simon Engelmann hatte Haltern spät ausgeglichen, ohne Verlängerung ging es nach Ablauf der 90 Minuten direkt ins Elfmeterschießen. Dort legte der SVR jeweils vor, alle fünf Rödinghäuser Schützen trafen. Halterns fünfter Schütze scheiterte und die Gäste feierten den Einzug ins Viertelfinale.

Beide Mannschaften hatten sich über 90 Minuten eine zähe Partie mit nur wenigen Höhepunkten geliefert. Die einzig gute Gelegenheit für den optisch überlegenen und aktiveren SVR in Halbzeit eins ergab sich in der 17. Minute, nachdem Haktab Traore über die rechte Seite den Ball scharf nach innen gebracht und Simon Engelmann den zunächst abgewehrten Ball knapp neben das Tor gesetzt hatte. Ansonsten blieben beide Torhüter bei widrigen Lichtverhältnissen auf dem Nebenplatz der Stausee-Kampfbahn weitgehend beschäftigungslos.

Haltern stand defensiv gut und ließ kaum etwas zu, doch nach vorne blieben die Gastgeber komplett ungefährlich. Nach der Pause nahm die Partie erst nach einer knappen Stunde etwas mehr Fahrt auf, nachdem wieder Simon Engelmann, für den SVR getroffen hatte. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte Halterns Schlussmann Alexander Rothkamm den Schuss von Christian Derflinger nicht festhalten, Engelmann war zur Stelle und staubte ab. Die Führung hielt gegen bis dahin weitgehend harmlose Gastgeber aber nur bis zur 75. Minute, als Marvin Möllers aus 30 Metern einfach mal abzog und mit einem fulminanten Schuss unhaltbar für Rödinghausens Torhüter Niclas Heimann in den linken Torwinkel traf.

Sechs Minuten später probierte es Halterns Deniz Batman sogar aus knapp 50 Metern, setzte den Ball aber auf die Querlatte. Die beste Chance für den SVR vergab der eingewechselte Nico Empen, der in der 91. Minute nach Zuspiel von Engelmann den Ball von der linken Seite knapp am Tor vorbeisetzte. Somit ging es ins Elfmeterschießen. Hier verwandelten für den SVR Engelmann, Felix Backszat, Nico Empen, Eros Dacaj und Fynn Arkenberg ihre Elfmeter ohne Probleme, doch auch die Halterner Spieler erwiesen sich als sichere Schützen. Erst dem eingewechselten Stefan Oerterer versagten als fünftem Schützen bei den Hausherren komplett die Nerven. Der sonst so treffsichere Angreifer brachte nur einen ganz schwachen Schuss zustande, den Niclas Heimann ohne Probleme festhalten konnte und seinem Team somit den Einzug in die nächste Runde sicherte.

(FuPa)

DIE SPIELDATEN

SV Rödinghausen: Niclas Heimann , Felix Backszat , Eros Dacaj , Daniel Flottmann , Simon Engelmann , Fynn Arkenberg , Lars Lokotsch (84. Empen) , Christian Derflinger (60. Schlottke) , Patrick Kurzen (82. von Piechowski) , Omar Traoré , Angelo Langer. 

TuS Haltern: Marvin Möllers , Romario Wiesweg , Tim Kallenbach , Phillip Mandla , Arda Nebi , Robin Schultze , Lars Pöhlker , Nils Eisen , Noah Korczowski , Jan-Niklas Kaiser , Alexander Rothkamm. 

Tore:  0:1 Simon Engelmann (58.), 1:1 Marvin Möllers (75.).

Schiedsrichter: Jörn Schäfer, assistiert von Dr. Philip Roedig und Julius Hofmann.

Zuschauer: 250

Foto: Joel Beinke