Restart am Samstag

SVR auf Schalke gefordert.

Die Wiehenelf bereitet sich akribisch auf das erste Pflichtspiel des Kalenderjahres 2023 vor. Am Samstag gastiert die Elf von Trainer Carsten Rump im altehrwürdigen Parkstadion in Gelsenkirchen. In der Wintervorbereitung blieb das Team vom Wiehen in drei Testspielen jeweils ungeschlagen. Gegen RW Kirchlengern (6:1), Hannover 96 II (4:3) und SV Lippstadt (5:0) erzielte der SVR im Schnitt fünf Tore.

„Ich bin mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Es waren bis auf die Langzeitverletzten alle fit und dabei. Die drei Testspiele zeigen, dass wir in dem Bereich Effektivität einiges getan haben. Da gibt es natürlich immer noch Luft nach oben. Das wird nie ganz abgeschlossen sein“, so Rump, der mit seinem Team auch an weiteren Abläufen gearbeitet hat. „Darüber hinaus hat man gesehen, dass wir gegen den Ball gut gearbeitet haben und sehr aggressiv waren. Da haben wir uns von Spiel zu Spiel gesteigert.“

Der SVR konnte vor dem Restart am Wochenende zwei durchaus interessante Verpflichtungen tätigen und somit auch den Abgang von Leistungsträger Wiemann in Richtung Osnabrück abfedern. „Mit den beiden Neuzugängen Hober und Hippe haben wir nochmal an Qualität gewonnen. Auf der anderen Seite haben wir mit dem Abgang von Wiemann einen guten Spieler verloren, gar keine Frage. Aber ich denke, dass Hippe das eins-zu-eins auffangen kann. Die neuen Spieler sind gut integriert“, sagt der SVR-Coach.

Die Breite im Kader eröffnet dem Trainerteam um Rump eine große Auswahl an Optionen, auch schon mit Hinblick auf die morgige Partie. „Der Konkurrenzkampf, unter der Vorrausetzung von aktuell dreiundzwanzig Feldspielern im Kader, gefällt mir“, gibt Rump offen zu. „Denn wir können immer nur achtzehn Feldspieler für eine Partie nominieren. Da gibt es immer ein Hauen und Stechen.“

Der SVR kann mit einem Sieg gegen den FC Schalke wieder in die obere Tabellenhälfte rutschen. Die Schalker unter der Regie von Trainer Jakob Fimpel rangieren nach einer starken Hinrunde aktuell auf dem siebten Tabellenrang. „Wir sind gut vorbereitet. Schalke hat sehr viele Spieler in die erste Mannschaft hoch gegeben. Dahingehend ist es noch mehr eine Wundertüte als ohnehin schon. Wichtig ist, dass wir die gute Leistung von der letzten Woche gegen Lippstadt nochmal genauso abrufen. Das war wirklich von A bis Z top.“

(MH)

Foto: Joel Beinke

INFOS:

Austragungsort: Parkstadion, Ernst-Kuzzora-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen.
Anstoß: 04. November 2023, 14:00 Uhr

LIVESTREAM:

Hier geht's zur Übertragung.