Neue Nummer 9

Abdul Fesenmeyer unterschreibt beim SVR.

Der SV Rödinghausen hat einen weiteren Transfer für die neue Spielzeit unter Dach und Fach gebracht. Der 22-jährige Abdul Fesenmeyer, der zuletzt beim Ligakonkurrenten 1. FC Düren unter Vertrag stand, kommt mit der Empfehlung von 17 Toren und 11 Torvorlagen in 80 Regionalligaspielen nach Rödinghausen.

Der junge Stürmer wurde bei Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04 ausgebildet, ehe er 2021 mit 12 Torbeteiligungen in 22 Spielen für den KFC Uerdingen maßgeblich am Aufstieg in die 3. Liga beteiligt war. Anschließend wechselte er in die Regionalliga Südwest zur Zweitvertretung der TSG 1899 Hoffenheim, von wo aus er im Winter nach Düren wechselte.

»Wir bekommen mit Abdul einen jungen, top ausgebildeten Stümer der mit seiner Körpergröße von 1,87 Metern, seiner Athletik und seinem herausragenden Tempo nahezu alles mitbringt. Wir sind uns sicher, dass er sich in unserem Umfeld sehr gut entwickeln wird«, so Alexander Müller zur Neuverpflichtung.

Abdul Fesenmeyer erhält beim SVR das Trikot mit der Rückennummer 9.

(MM)