Interne Lösung

Tomas Jozičić zum Co-Trainer befördert. 

Der SV Rödinghausen hat sich bei der Neubesetzung der Position des Co-Trainers in der 1. Mannschaft für eine interne Lösung entschieden. Tomas Jozičić, bisheriger Cheftrainer der U17, wird ab sofort zum Trainerteam in der Regionalliga-Mannschaft gehören. 

Der 27-jährige ist seit 2020 am Wiehen und war zunächst für drei Spielzeiten als Co-Trainer in der U19 aktiv. In der letzten Saison übernahm er die U17 als Cheftrainer in der Westfalenliga. »Tomas hat sich in den vier Jahren beim SVR stetig weiterentwickelt und seine Fähigkeiten, sowie sein Potential aufgezeigt. Im Rahmen einer Hospitation in der 1. Mannschaft hat er vor zwei Jahren bereits erste Erfahrungen bei den Profis gesammelt. Er bringt trotz seines jungen Alters alle Voraussetzungen für diese Position mit und wir freuen uns einem Talent aus den eigenen Reihen die Chance geben zu können, obwohl wir auch sehr interessante externe Kandidaten hatten. Er hat uns im Gesamtpaket absolut überzeugt«, so Alexander Müller zu dieser Personalentscheidung.

Cheftrainer Farat Toku freut sich auf die Zusammenarbeit mit Jozičić: »Ich hatte sehr gute und ausführliche Gespräche mit Tomas, in denen wir schnell gemerkt haben, dass es gut zusammenpasst«, so Toku.

»Ich gehe meine neue Aufgabe mit hoher Motivation an und bin dem SV Rödinghausen absolut dankbar für diese Chance. Ich arbeite seit vielen Jahren sehr gerne am Wiehen und schätze die Personen und das Umfeld enorm. Der Schritt in den Profifußball war immer mein Ziel, weshalb es mich um so mehr freut das dies nun beim SVR funktioniert. Ich bin insbesondere den Jugendkoordinatoren Daniel Lichtsinn und Florian Langer, sowie meinem Trainerteam der U17 dankbar für die Unterstützung bei dieser Entscheidung«, so Jozičić.

Für die Nachfolge für das Amt des U17-Cheftrainers laufen Gespräche.

(MM)