Innenverteidigung trifft dreimal

SVR schlägt Fortuna Köln mit 4:0.

Im ersten Heimspiel der Saison gewinnt der SVR auch in der Höhe verdient mit 4:0 gegen den Drittligaabsteiger Fortuna Köln. Dabei zeigte sich die Wiehenelf besonders bei Standardsituationen extrem effektiv, in denen die Innenverteidiger Flottmann und Wolff trafen, letzterer sogar mit einem Doppelpack an diesem Tag. Neuzugang Derflinger komplettiert das Duo in der Torschützenliste.

Rödinghausen kam schon früh auf Betriebstemperatur und schlug innerhalb von 3 Minuten zweimal zu. Wolff konnte eine Ecke verwerten (15.) und Derflinger traf zielsicher zum 2:0 in Minute 18. Das es in dieser Spielminute nicht höher stand war allein der Tatsache geschuldet, dass Steffen und Langer eine Doppelchance liegen ließen (8.).

Die Elf von Trainer Maaßen ließ nicht locker und zeigte phasenweise ein gutes Pressing im letzten Drittel. Kapitän Flottmann schraubte den Spielstand im zweiten Abschnitt noch weiter nach oben, indem er auch nach einer ausgeführten Ecke goldrichtig stand (54.). Endgültig den Deckel drauf machte dann Wiederholungstäter Wolff, der seinen Doppelpack zum 4:0 schnürte (68.).

Der Gast aus Köln war heute deutlich unterlegen und muss nach dem verlorenen Stadtderby in letzter Woche die nächste Niederlage hinnehmen. Für den SVR hingegen läuft der Saisonstart bis jetzt voll nach Plan.

(MM)

DIE SPIELDATEN

SV Rödinghausen: Heimann – Langer, Wolff, Flottmann ©, Traoré (70. Velagic) – Steffen (46. Meyer), Backszat, L.Kunze (65. Schlottke), Pfanne, Derflinger (79. Kurzen) - Engelmann.

Fortuna Köln: Rauhu – Tuncer, Uzelac ©, Brock, Prokoph (65. Salman), Koljic, Abderrahmane (46. Dünnwald), Lunga (61.Güler), Ochojski (46. Ceylan), Bender, Hoffmann.

Tore: 1:0 (15. Wolff), 2:0 (18. Derflinger), 3:0 (54. Flottmann), 4:0 (68. Wolff).

Schiedsrichter: Selim Erk, assistiert von Nadine Westerhoff und Cengiz Kabalakli.

Zuschauer: 1.175

Foto: Joel Beinke