Erste Niederlage seit April

SVR VERLIERT MIT 3:4.

Der SVR kann einfach nicht gegen die Zweitvertretung von Borussia Dortmund gewinnen. In einem kuriosen Spiel mit satten sieben Toren, zog das Team von Trainer Maaßen am Ende trotz guter Leistung den Kürzeren.

Die Mannschaften legten direkt furios los. Vier Tore in den ersten 30 Minuten sprechen für sich. Engel traf zum frühen 1:0 (3.), doch BVB-Kapitän Ornatelli glich einige Minuten später sehenswert per Freistoß aus (7.). Danach brachte Schwermann den BVB dann zum ersten Mal an diesem Tag in Führung, indem er mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe erfolgreich war (16.).

Vor der Pause markierte Franz Pfanne aus linker Position noch ein wenig überraschend den 2:2 Ausgleich (28.), da Dortmund zu diesem Zeitpunkt etwas besser in der Partie war. Nach dem Seitenwechsel gewann der SVR jedoch mehr an Oberwasser. Allerdings gelang Dieckmann per Kopf die erneute Führung für den Gast (61.), welche Schlottke egalisieren konnte (69.). Der letzte Treffer in einer hochkarätigen Partie glückte Boyamba zum 3:4 Endstand (72.).

(MH)

DIE SPIELDATEN

SV Rödinghausen: Heimann – Knystock, Serra (78. Meyer), Flottmann, Velagic, Engel – Pfanne, F.Kunze – Dacaj, Engelmann (78.Lunga), Schlottke (78.Mickels).

Bor. Dortmund U23: Oelschlägel – Dieckmann, Rente, Konate, Pavlidis, Boyamba (88. Burggraf), Hanke, Kilian, Ornatelli, Schwermann (90. Pieper), Wanner (46. Rizzo).

Tore: 1:0 (3. Engel), 1:1 (7. Ornatelli), 1:2 (16. Schwermann), 2:2 (28. Pfanne), 2:3 (61. Dieckmann), 3:3 (69. Schlottke), 3:4 (72. Boyamba).

Schiedsrichter: Tobias Severins, assistiert von Waldemar Stor und Julian Engelmann.

Zuschauer: 1.573