Engelmann trifft doppelt

SVR gewinnt in Wuppertal.

Der SV Rödinghausen hat sein vorletztes Auswärtsspiel in dieser Saison souverän mit 0:2 gewonnen. Beide Treffer erzielte Simon Engelmann im zweiten Durchgang, nachdem die Mannschaft von Enrico Maaßen in den ersten 45 Minuten gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte.

Es dauerte keine 5 Minuten, ehe Simon Engelmann die erste hochkarätige Chance für die Wiehenelf einleitete. Einen Fehler im Wuppertaler Aufbauspiel machte er sich zunutze, doch seine Hereingabe fand keinen Abnehmer im Zentrum. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nach zehn gespielten Minuten brachte Topal den Ball für den WSV im Tor unter, doch Schiedsrichter Jonas Windeln entschied auf Abseits. Es folgten Chancen durch Pfanne und Meyer für den SVR, aber immer wieder waren die Gastgeber dazwischen.

Die wohl größte Möglichkeit zur Führung hatte Engelmann gute zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff – ein Missverständnis in der Defensive des WSV verschaffte Simon Engelmann ein 1 gegen 1 Duell mit Keeper Wickl, doch der Ball landete im Toraus. Bis zur Pause blieb die Partie weiter ausgeglichen.

Der SVR kam druckvoller aus der Kabine und setzte durch Schlottke ein erstes Zeichen, ehe Engelmann zur Führung für die Wiehenelf traf. Einen erneuten Fehler in den Abwehrreihen der Gastgeber nutze er eiskalt zum 1:0 in der 56. Minute. Von den folgenden Wechseln der Wuppertaler zeigte sich der SVR unbeeindruckt und schaffte durch Lukas Kunze nur wenige Minuten später fast das 2:0, doch sein sehenswerter Distanzschuss traf den Querbalken.

In der 71. war es dann erneut Simon Engelmann, der das Ergebnis in die Höhe schraubte. Im dichten Gewusel im Strafraum des WSV war er der Handlungsschnellste und traf für Wickl unhaltbar zum 2:0. Die Gelb-Rote Karte für Wuppertals Schmetz kurz vor dem Ende kam dann einer Vorentscheidung gleich. Durch den Sieg bleibt der SVR weiterhin auf Platz 3 in der Tabelle.

(MM)

DIE SPIELDATEN

SV Rödinghausen: Heimann – Flottmann, Velagic, F. Kunze, Engelmann, Meyer (87. Dacaj), Schlottke (83. Steffen), Wolff, L. Kunze (90. Traore), Pfanne, Langer.

Wuppertaler SV: Wickl – Windmüller, Uphoff, Grebe, Hagemann, Manno, Meurer, Meier, Schmetz, Malura, Topal.

Tore: 0:1 Engelmann (56.), 0:2 Engelmann (72.).

Schiedsrichter: Jonas Windeln, assistiert von Tobias Altehenger und Dominik Mynarek.

Zuschauer: 1.772

Foto: Jan Lukas Fründ