Ende einer Ära

Ihsan Kalkan verlässt den SVR.

Ihsan Kalkan wird den SV Rödinghausen am Ende der Saison verlassen. Der 31-jährige zählt zu den Dienstältesten und verdientesten Spielern des Vereins und kommt auf über 100 Einsätzen in Pflichtspielen.

Die Ära Ihsan Kalkan begann im Juli 2011, als ihn der damalige SVR-Coach Mario Ermisch an den Wiehen holte. Seitdem beschritt er mit dem Verein gemeinsam den Weg in die Regionalliga und feierte zahlreiche Aufstiege. Nach einem einjährigen Engagement in Los Angeles, kehrte der Verteidiger im Sommer 2017 noch einmal zurück an seine alte Wirkungsstätte.

»Ihsan hat den SVR nicht nur durch seine sportlichen Verdienste, sondern vor allem auch durch seinen einwandfreien Charakter geprägt. Er war immer eine wichtige Stütze im Team und wird von allen hier sehr geschätzt. Der gesamte SVR wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und wir hoffen, ihn auch weiterhin oft im Häcker Wiehenstadion begrüßen zu können«, so Alexander Müller. Nach 117 Pflichtspielen im Trikot der Wiehenelf sagen wir »Danke« Ihsan!

(MM)