Arbeitssieg gegen Bonn

SVR gewinnt zuhause mit 1:0.

Die Wiehenelf behält in einem engen Duell die Nase vorn und siegt nicht zuletzt aufgrund einer starken ersten Halbzeit verdient gegen den Bonner SC, der nach zwei Siegen in der Liga nun wieder eine Niederlage hinnehmen muss. Torschütze des Tages war Patrick Kurzen, der seine Mannschaft schon früh auf die Siegerstraße brachte.

Es läuft derzeit bei der Wiehenelf. Der Sieg gegen Bonn ist das zehnte Pflichtspiel in Folge, welches der SVR nicht mehr verloren hat. Dementsprechend groß war die Freude über den anhaltenden Lauf nach Abpfiff der Partie. Gegen Ende wurde es wegen des engen Spielstandes noch einmal spannend, aber die Elf von Carsten Rump verteidigte nahezu alles im Kollektiv weg.

Als die Begegnung gerade erst begonnen hatte, traf der SVR bereits zum 1:0. Kurzen setzte sich auf der rechten Seite durch und schloss einfach mal ab. Der Ball wurde vom Bonner Keeper Birk noch abgefälscht und flog anschließend in die Maschen (13.). Die Gäste pressten entgegen den Rödinghauser Erwartungen früh an, doch nicht alle Mannschaftsteile des Bonner SC griffen mitunter nicht konsequent an, sodass das Team vom Wiehen sich immer wieder aus den Situationen befreien konnte. Weitere Möglichkeiten von Kapitän Flottmann nach einer Ecke (29.), einem Distanzschuss von Choroba (37.) und Wiemann aus der Drehung (42.) wollten den Weg ins Tor nicht finden. Bonn kam kurz vor dem Halbzeitpfiff auch noch zu ihrer ersten Chance. Stürmer Güler prüfte den heutigen SVR-Schlussmann Tigges aus spitzem Winkel (43.).

Ging die erste Halbzeit heute noch klar an die Wiehenelf, drehte sich das Blatt ein wenig im zweiten Abschnitt. Bonn gewann die Oberhand und war deutlich griffiger in den Zweikämpfen und Aktionen nach vorne. Der SVR konnte für wenig Entlastung sorgen, um das wichtige 2:0 zu erzielen, damit Ruhe in die Partie einkehren hätte können. Jedoch blieb die Mannschaft vor heimischer Kulisse bis zum Schlusspunkt standhaft und klettert an diesem Spieltag verdient auf den sechsten Tabellenrang.

(MH)

DIE SPIELDATEN

SV Rödinghausen: Tigges – Wiemann, Kaba, Flottmann ©, Choroba (84. Bornemann) – Lee (75. Haut), Schuster, Ercan (68. Hoffmeier) – Bravo Sanchez, Schaub (71. ten Voorde), Kurzen.  

Bonner SC: Birk – Fiedler, Goralski, Braun (46. Somuah), González, Fillinger (46. Holtkamp), Güler (52. Monteiro), Takahara (89. Tackie-Sai), Mampuya, Afamefuna, Teixeira ©.

Tore: 1:0 (13. Kurzen).

Schiedsrichter: Lars Aarts, assistiert von Michael Menden und Tim Flores.

Zuschauer: 500

Foto: Joel Beinke