Nach dem Pokal ist vor dem Pokal

SVR EMPFÄNGT HEUTE ABEND DIE SPORTFREUNDE LOTTE.

Viel Zeit zum Feiern und Durchschnaufen bleibt dem SV Rödinghausen nach dem sensationellen 3:2-Sieg im DFB-Pokal gegen Dynamo Dresden am vergangenen Samstag in der nächsten Zeit nicht. Bereits heute Abend muss der Fußball-Regionalligist im Westfalenpokal gegen den Drittligisten SF Lotte ran. Anstoß ist bereits um 18.30 Uhr im Häcker-Wiehenstadion.

Für das heutige Pokalspiel kündigt SVR-Trainer Enrico Maaßen Wechsel in der Startformation an. „Gegen Dresden hatten viele Spieler am Ende Probleme mit Krämpfen, was bei der Belastung auch nicht verwundert. Wir werden gegen Lotte sicher den einen oder anderen frischen Spieler bringen“, so Maaßen, der jedoch noch keine Namen preisgeben wollte. „Darüber werden wir auch mit den Physiotherapeuten sprechen und das dann relativ kurzfristig entscheiden. Ich bin mir aber sicher, dass die Jungs, die neu dazukommen, zeigen wollen, dass sie auch in die erste Elf gehören.“ Nach zwei freien Tagen wurde erst gestern Abend wieder trainiert.

„Die Spieler haben jedoch alle regenerative Aufgaben bekommen“, sagt Maaßen, der den Abend nach dem Spiel gemeinsam mit seiner Familie verbrachte. „Die Jungs waren noch ein wenig los am Samstag, aber wenn sie das nach so einem Spiel nicht machen, wann dann?“, hatte der Trainer nichts dagegen einzuwenden. Bei einem Sieg gegen Lotte würde voraussichtlich in der 3. Runde mit Preußen Münster ein weiterer Drittligist auf den SVR warten. Zuvor trifft der Sieger der heutigen Partie entweder auf den Oberligisten Westfalia Rhynern oder den Landesligisten SV Brilon. Die gesamte Mannschaft der SF Lotte inklusive des neuen Trainers Matthias Maucksch, der mehr als 100 Bundesligaspiele für Dynamo Dresden absolviert hat, war am Samstag Zeuge der Rödinghauser Pokalsensation gegen den Zweitligisten.

Der Drittligist vom Autobahnkreuz steht nach einem schwachen Start mit nur einem Punkt aus vier Partien bereits unter Druck und benötigt dringend ein Erfolgserlebnis. „So sind die Mechanismen des Fußballs, ich denke allerdings, dass wir gut daran tun, uns nur auf uns zu konzentrieren“, blendet Maaßen die Situation des Drittligisten aus. „Es gibt noch viele Ansatzpunkte zur Verbesserung. Das Selbstvertrauen von Samstag können wir gerne mitnehmen, ansonsten aber müssen wir bescheiden bleiben und uns darüber im Klaren sein, dass es nicht von alleine geht“, fordert der Trainer. Im Falle einer Niederlage hätte der SVR wie im Vorjahr die Möglichkeit, sich als bestes westfälisches Team der Regionalliga für ein Entscheidungsspiel um den Einzug in den DFB-Pokal zu qualifizieren.

(NW vom 22.08.18)

INFOS:

Austragungsort: Häcker Wiehenstadion, Auf der Drift 36, 32289 Rödinghausen
Anstoß: 22. August 2018, 18:30 Uhr
Einlass: 17:00 Uhr

TAGESKASSE:

Die Tageskasse ist ab 17:00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:
- Normal: 13,00 €
- Ermäßigt: 9,00 €
- Kinder: 2,00 €

GÄSTEINFO:

Der Gästeblock zum Spiel gegen Lotte ist nicht geöffnet. Für die Gästefans ist der Block F auf der Haupttribüne vorgesehen. Der Zugang erfolgt über den Gästeeingang auf der Gegengeraden. Der PKW-Parkplatz P2 für die Gäste befindet sich hinter der 3-fach Sporthalle der Gesamtschule Rödinghausen und ist über die Straße »An der Stertwelle« zu erreichen. Die Heimfans werden gebeten, nicht über die Straße »An der Stertwelle« anzureisen. Zum Spiel gegen Lotte steht der Parkplatz P2 ausschließlich den Gästefans zur Verfügung.