»Größtes Spiel der Vereinsgeschichte«

 

SVR ERWARTET DYNAMO DRESDEN IM DFB-POKAL.

Für den SV Rödinghausen steht am Samstag das wohl größte Spiel in der Vereinsgeschichte an. Erstmal betritt die Wiehenelf die Bühne des DFB-Pokals. Das das Heimspiel gegen Dynamo Dresden, statt im eigenen Häcker Wiehenstadion, in FRIMO Stadion in Lotte ausgetragen wird, ist für SVR-Coach Enrico Maaßen nicht von vornherein Spielentscheidend.

»Natürlich hätten wir lieber in unserem eigenen Stadion gespielt, keine Frage. Es sollte aber auch kein Problem für uns sein, diese Begegnung in Lotte zu spielen. Wir sind heiß und freuen uns auf das Spiel und dann ist es egal, ob wir in Lotte oder in Rödinghausen spielen«, so Maaßen. Die Vorbereitungen auf den kommenden Gegner waren identisch zu denen auf ein normales Ligaspiel. Einzige Änderung im Ablauf bis zum Anpfiff am Samstag ist die Tatsache, dass der SVR das Abschlusstraining bereits im FRIMO Stadion in Lotte austragen wird.

Für den Trainer der Wiehenelf ist die Spannung und die Vorfreude auf dieses außergewöhnliche Spiel im Umfeld der Mannschaft klar zu spüren. »Vor einem solchen Spiel ist die Vorfreude natürlich groß. Wir erwarten 5.000 bis 6.000 Zuschauer, viele Anhänger aus Dresden die für eine tolle Stimmung sorgen werden und treffen auf einen absoluten Traditionsverein aus der zweiten Liga. Das sind zwei Klassen unterschied und wir gehen mit er notwendigen Bescheidenheit in die Partie, aber wir haben nichts zu verlieren und wollen ein gutes Spiel zeigen. Wir sind gut in die Saison gestartet und rechnen uns natürlich auch eine Chance gegen Dresden aus. Dafür müssen wir einen guten Tag erwischen, an dem alles zusammenpasst. Dann haben wir eine kleine Chance«, so Maaßen.

Für SVR-Neuzugang Franz Pfanne wird es ein ganz besonderes Spiel. Er hat lange Jahre selbst das Trikot von Dynamo getragen und immer noch gute Kontakte in der Mannschaft. »Natürlich ist es für mich ein besonderes Spiel, keine Frage. Es ist schön ein paar alte Freunde wiederzusehen und vor so vielen Zuschauern in einem tollen Rahmen spielen zu dürfen. Dresden hat natürlich eine ganz andere Qualität, das darf man nicht vergessen. Aber auch wenn die Rollenverteilung klar ist, wollen wir versuchen die Überraschung zu schaffen und eine Runde weiterzukommen. Es hat schon genug Beispiele gegeben, dass es funktionieren kann«, so der Mittelfeldakteur des SVR.

Dynamo Dresden war in den letzten Wochen häufig flexibel in der Formation und verfügt über schnelle und technische gute Offensivspieler, sowie über eine robuste Defensive. Mit Patrick Ebert hat Dynamo einen Taktgeber im Mittelfeld, der nur schwer zu kontrollieren ist. Um gegen diesen Gegner zu bestehen, stehen Enrico Maaßen und Sebastian Block nicht alle Akteure zur Verfügung. Neben Tobias Steffen und Kelvin Lunga, muss der SVR seit dieser Woche auch auf Kevin Harder verzichten. Der 21-jährige Verteidiger zog sich im Spiel der U23 gegen Vreden einen Kreuzbandriss zu.

Schiedsrichter der Partie am Samstag ist Florian Heft aus Neuenkirchen. Der 28-jährige Zweitliga-Schiedsrichter wird in Lotte von Franz Bokop und Fynn Kohn an den Seitenlinien unterstützt.

(MM)

INFOS:

Austragungsort: FRIMO Stadion, Jahnstr. 8, 49504 Lotte

Anstoß: 18. August 2018, 15:30 Uhr

Einlass: 13:30 Uhr

TAGESKASSE:

Die Tageskasse für Heimfans öffnet um 13:30 Uhr. Eine Tageskasse für die Gäste öffnet bereits um 12:30 Uhr.

Eintrittspreise:


Haupttribüne

Sitzplatz: 26€

Sitzplatz ermäßigt: 23€

Westtribüne

Sitzplatz: 23€

Sitzplatz ermäßigt: 20€

Stehplatzkarten

Stehplatz: 15€

Stehplatz ermäßigt: 12€

HINWEISE ZUR ANREISE FÜR HEIMFANS:

Abfahrt A 30 AS Lotte, Links über die Straße Zum Habichtswald bis zum Kreisverkehr, 1. Ausfahrt Ibbenbürener Straße. Nächster Kreisverkehr 1. Ausfahrt Lengericher Straße, von dort erfolgt eine Einweisung durch Ordner. Für Anhänger von Rödinghausen der Parkplatz P 1 vorgesehen. Bitte haltet 3 Euro für Parkgebühren bereit.

HINWEISE ZUR ANREISE FÜR GÄSTEFANS:

Abfahrt A30 AS Hasbergen-Gaste Über die Rheiner Landstraße Richtung Lotte - im Kreisverkehr 2. Ausfahrt - geradeaus - Osnabrücker Straße. In Höhe Kornweg wird durch Ordner zu den Parkplätzen geleitet. Für Fans von Dynamo Dresden ist der Parkplatz P 3 vorgesehen. Bitte haltet 3 Euro für Parkgebühren bereit.

Anreise mit dem Zug:

Es werden keine Shuttlebusse vom Osnabrücker Hauptbahnhof zum Stadion eingesetzt. Bitte nutzt die Buslinie R31, die im halbstündlichen Takt von Osnabrück Hbf in Richtung Lotte fährt. Bei Bedarf wird diese Buslinie verstärkt. Der Ausstieg für die Dynamo-Fans ist die Haltestelle Krümpelstraße.

Zum Busfahrplan

Dynamo-Fans mit Karten für den Heimbereich haben die Möglichkeit, sich am Gästeblock zu melden und das Spiel von dort zu verfolgen. Die Regelung gilt nur, solange genügend Platz im Gästeblock ist.

FANUTENSILIEN:

Erlaubt

Fahnen mit maximal 1,50 Meter Stockmaß; Schwenkfahnen Zaunfahnen (solange Platz vorhanden); 2 Megaphone; Trommeln (einsehbar oder halbseitig offen)

Nicht erlaubt

Choreo; Blockfahnen; Pyrotechnik; Doppelhalter; Vermummung bzw. das Mitführen von Vermummungsgegenständen

SONSTIGES:

Taschen, Beutel etc. bis zu einer Größe von DIN A4 können mit ins Stadion genommen werden. Lasst bitte größere Taschen und Rucksäcke im Auto. Aufgrund des zu erwartenden, hohen Verkehrsaufkommens auf den Straßen rund um das FRIMO Stadion wird eine rechtzeitige Anreise empfohlen.